m.objects - Videotrainings

m.objects-Lernvideos

In diesen Videotrainings zeigen wir Ihnen, wie Sie mit m.objects auf einfache und intuitive Art und Weise, mit Ihren Bildern, Videos und Musik eindrückliche digitale Diashows erstellen.

Neuerungen in v9.5

Die Neuerungen der m.objects-Version 9.5 – Teil 1
Die Neuerungen der m.objects-Version 9.5 – Teil 1

Individuelle Fensterlayouts der Arbeitsoberfläche erstellen und speichern, andockbare Fenster automatisch ein- und ausblenden, neue Funktionen im Werkzeugfenster sowie Neuerungen für Live-Vorträge

Die Neuerungen der m.objects-Version 9.5 – Teil 2
Die Neuerungen der m.objects-Version 9.5 – Teil 2

Die neuen Funktionen und Möglichkeiten des m.objects Titeleditors und die erweiterten Funktionen für EXE-Dateien


Grundlagen

Erweiterter Desktop
Erweiterter Desktop

Einrichtung des erweiterten Desktops unter Windows, um mit m.objects auf mehreren Ausgabegeräten zu arbeiten

Installation
Installation

Installation von m.objects, sowohl von CD/DVD als auch als heruntergeladenens Setup


Die m.objects Arbeitsoberfläche – Teil 1
Die m.objects Arbeitsoberfläche – Teil 1

Die grundelegenden Elemente und Bereiche der m.objects Arbeitsoberfläche und deren Funktion

Die m.objects Arbeitsoberfläche – Teil 2
Die m.objects Arbeitsoberfläche – Teil 2

So navigieren Sie durch die m.objects-Timeline.


Die Handhabung von Objekten
Die Handhabung von Objekten

Der grundlegende Umgang mit Objekten auf der m.objects Timeline

Neue Show / Projektassistent
Neue Show / Projektassistent

Das Erstellen eines neuen Projekts bzw. einer neuen Show innerhalb eines bestehenden Projekts


Das m.objects Leuchtpult – Teil 1
Das Leuchtpult - Teil 1

Verwendung des Leuchtpults zum Sichten und Vorsortieren von Bild- und Videosequenzen

Das m.objects Leuchtpult – Teil 2
Das Leuchtpult - Teil 2

Durch die Verwendung von Stichwörtern wird das Leuchtpult zum Storyboard der Produktion.


Bilder und Videos einfügen
Bilder und Videos einfügen

Einfügen von Bildern und Videoclips in die Timeline per Drag & Drop aus verschiedenen Quellen

Seitenverhältnis anpassen
Seitenverhältnis anpassen

Anpassung des Seitenverhältnisses von eingebundenen Bildern und Videos, die vom gewünschten Seitenverhältnis der Präsentation abweichen


QuickBlending
QuickBlending

Schnellauswahl verschiedener Varianten von Ein-/Ausblendungen bzw. Überblendungen

Bild-im-Bild-Effekte
Bild-im-Bild-Effekte

Verwendung des Bildfeld-Objekts zur Montage von Bildern oder Videoclips auf einem Hintergrundbild oder -video


Zoomfahrt
Zoomfahrt

Erstellung eines Ken-Burns-Effektes (Animation des Bildauschnittes) mittels des Zoom-Objekts

Tondateien einfügen
Tondateien einfügen

Auswahl und Einfügung von bestehenden Tondateien in die Tonspuren der Timeline


Ton von CD aufnehmen
Ton von CD aufnehmen

Auslesen des Digitalsignals von Audio-CDs und Einfügen in die Tonspuren der Timeline

Ton vom Mikrofon aufnehmen
Ton vom Mikrofon aufnehmen

Ton mit einem Mikrofon direkt in m.objects aufzeichnen und in die Tonspuren einfügen


Bild und Ton synchronisieren
Bild und Ton synchronisieren

Abstimmung von Zeitpunkt und Dauer der Bildwechsel auf Merkmale wie den Takt der Musik

Titel einfügen
Titel einfügen

Erstellen und Einfügen von Texten in m.objects, zum Beispiel für Titel und Bildunterschriften


Zoomobjekt
Zoomobjekt

Erstellen Sie mithilfe des Zoomobjekts einen Kameraschwenk durch ein Bild.

Bildfeldobjekt
Bildfeldobjekt

Erstellen eines Lauftextes mithilfe von Bildfeldobjekten


Passepartout und Unschärfe
Passepartout und Unschärfe

Ein Text wird mithilfe des Passepartoutobjekts und des Unschärfeobjekts akzentuiert.

Animierte Reiseroute
Animierte Reiseroute

Mit dem QuickBlending in m.objects eine animierte Reiseroute erstellen


Reiseroute mit Zwischenstopp
Reiseroute mit Zwischenstopp

Eine animierte Reiseroute mit einem oder mehreren Zwischenstopps erstellen

Unschärfeanimation
Unschärfeanimation

Mit dem Unschärfeobjekt den Fokus zwischen einem Freisteller und einem Hintergrund dynamisch verschieben


Freistellerkanten optimieren
Freistellerkanten optimieren

Mit dem Schatten/Schein-Objekt die Kanten von Freistellern optimieren

Der m.objects Dynamikprozessor
Der m.objects Dynamikprozessor

Der Dynamikprozessor gleicht Abweichungen in der Lautheit – also der empfundenen Lautstärke – wirkungsvoll aus, ohne die Charakteristik der Musikstücke zu beeinträchtigen.


Videobearbeitung in m.objects

Videosequenz schneiden und nachvertonen
Videosequenz schneiden und nachvertonen

Dieses Beispiel zeigt, wie Sie aus einem längeren Video eine kurze Sequenz extrahieren und mit O-Ton und Musik nachvertonen.

Videodateien verlustfrei trimmen
Videodateien verlustfrei trimmen

Videos werden in den meisten Fällen auf einen bestimmten Ausschnitt hin geschnitten. m.objects bietet die Option, diese Videos auf der Timeline ohne jeden Qualitätsverlust auf die benötigte Länge zu trimmen. Das spart eine erhebliche Menge an Speicherplatz.


Zeitlupe und Zeitraffer
Zeitlupe und Zeitraffer

Mit dem Geschwindigkeitsobjekt die Ablaufgeschwindigkeit eines Videos statisch oder dynamisch verändern

Videos im additiven Modus
Videos im additiven Modus

So können Sie den additiven Modus für die Bildmischung auch bei Videos einsetzen.


Chroma-Keying
Chroma-Keying

Videos mit Chroma-Keying in Echtzeit freistellen

Video-Nachvertonung
Video-Nachvertonung

Bild und Ton eines Videos trennen, den Ton nachbearbeiten und mit weiterem Sound mischen


Video-Loop
Video-Loop

Videosequenzen in der m.objects-Timeline mehrfach nacheinander abspielen


Arbeitsbeispiele

Erweiterte Titelgestaltung
Erweiterte Titelgestaltung

Gestaltungsmöglichkeiten für Texteinblendung mittels der Objekte Schatten/Schein und Passepartout

Schriftgröße und Textausrichtung
Schriftgröße und Textausrichtung

Exakte Definition der Schriftgröße und Ausrichtung des Textes


Titelabspann
Titelabspann

Animation eines von unten nach oben durch den Screen laufenden Textabspanns

Praxisbeispiel: Matrixanimation
Praxisbeispiel: Matrixanimation

Bilder in einer Bildmatrix anordnen und mit einer 3D-Animation einblenden


Praxisbeispiel: Tilt-Shift-Effekt
Praxisbeispiel: Tilt-Shift-Effekt

Mit dynamischer Unschärfe und einer animierten Effektmaske bewegt sich die Schärfeebene durch ein Bild.

Praxisbeispiel: Lichtreflex
Praxisbeispiel: Lichtreflex

Mit Schatten/Schein-Effekt, Bild-/Videoverarbeitung und animierter Effektmaske bewegt sich einen Lichtreflex über einen Schriftzug.


Praxisbeispiel: Bilderband Teil 1
Praxisbeispiel: Bilderband Teil 1

Ein animiertes Bilderband in m.objects erstellen

Praxisbeispiel: Bilderband Teil 2
Praxisbeispiel: Bilderband Teil 2

Animiertes Bilderband mit Unschärfe-Animation


Praxisbeispiel: Gestaltungsmöglichkeiten mit QuickBlending
Gestaltungsmöglichkeiten mit QuickBlending

So nutzen Sie QuickBlending-Effekte nicht nur für Überblendungen.

Praxisbeispiel: Kulisseneffekt
Praxisbeispiel: Kulisseneffekt

Vorder- und Hintergrund in unterschiedlichen Geschwindigkeiten animieren, um eine Tiefenwirkung zu erzielen


3D-Schwenk durch ein Panorama
3D-Schwenk durch ein Panorama

Schwenk mit 3D-Objekten durch ein Panorama als Alternative zum Ken-Burns-Effekt

Praxisbeispiel: Gummiband
Praxisbeispiel: Gummiband

Eine kreative Textanimation mit Bildfeldobjekten


Live-Vortrag mit m.objects
Live-Vortrag mit m.objects

An einem Praxisbeispiel wird erläutert, welche entscheidenden Schritte zur Erstellung eines Live-Vortrags mit m.objects notwendig sind.